Die KFZ-Haftpflichtversicherung

Kfz-Haftpflichtversicherung: Die gesetzliche Mindestversicherungssumme beträgt € 7 Mio.
Am Versicherungsmarkt angeboten werden  € 7 / 10 / 15 Mio. und höher.

Die Bonus/Malus-Stufe und die Motorstärke bestimmen die Höhe der Kfz-Haftpflichtversicherung.

Die „Einsteigerstufe“ (Grundstufe) ist die Stufe 9. Pro schadenfreiem Jahr wird man um 1 Stufe besser gereiht (Stufe 8, Stufe 7 usw.). Nach einem Schaden (bei dem es zur Versicherungsleistung gekommen ist) wird man um 3 Stufen rückgereiht.

Freischaden (!): Das ist das Angebot des Versicherers, dass nach einem Schaden keine Rückstufung stattfindet. Das Angebot variiert je nach Versicherer von 1 Freischaden pro Vertragsdauer bis 1 Freischaden jährlich und unbegrenzte Freischäden und wird je nach Versicherer schon ab der Stufe 8 angeboten.

Stufengeschenke: vereinzelt möglich, gilt nur für das Zweitauto auf denselben Zulassungsbesitzer oder dessen Ehepartner/Lebensgefährte und bedeutet eine um 2/3/5-Stufen bessere Einstufung. Bei einem Versicherungswechsel kann das Stufengeschenk nicht mitgenommen werden.

Rabattmöglichkeiten:(auszugsweise)

  • wenn man mit einem Selbstbehalt bei Haftpflichtschäden, die von jungen Fahrern (23/25 Jahre) verursacht werden, einverstanden ist
    für bestimmte Berufsgruppen
  • für Jahreskartenbesitzer
  • Wenigfahrer (7.000 km/Jahr und weniger)
  • Für Fahrzeuge mit eine CO2-Ausstoß von nicht mehr als 135 g/km

Wer auf sein Fahrzeug angewiesen ist und daher immer mobil bleiben will/muß, für den steht die Kfz-Haftpflicht inklusive Leihwagenvariante zur Verfügung:

Der Leihwagen steht für die Zeit der Reparatur von Schäden zur Verfügung, die im Zuge einer Kollision entstanden sind, die seitens des Unfallgegners verursacht wurde.

Der Prämienzuschlag für diese Option beträgt 25% von der Haftpflichtprämie (ohne motorbezogene Versicherungssteuer).